Googles Augmented Reality Game: “Ingress”

Wenn etwas veröffentlicht, dann ist es meist ein wenig größer als erwartet. So auch das kostenlose Mobile Game “Ingress“, welches völlig überraschend vergangene Woche bekannt gegeben wurde.

Der Inhalt des Spiels liest sich wie ein Science Fiction Thriller: Eine geheimnisvolle Energie breitet sich in Europa aus, die ständig stärker wird und die Kraft hat, Materie aus anderen exotischen Welten unseres Universums anzuziehen. Nachdem diese Energie von Wissenschaftlern des Niantic Projects aufgespürt wird, entflammt ein weltweiter Streit auf, ob man diese Energie für eigene Zwecke nutzen sollte oder ob man sie nicht besser abwehrt, denn noch weiß niemand, welche Auswirkungen diese Energie auf den Fortbestand des Planeten hat. Die Organisation zerfällt in zwei Gruppierungen: Die “Enlighted”, die die Materie erforschen und nutzen wollen und die “Resistance”, die dieses Vorhaben mit allen Mitteln verhindern wollen.

[tube]92rYjlxqypM[/tube]

So wird man als Android besitzender Spieler zu verschiedenen Orten in der realen Welt geschickt um dort z. B. einzelne Elemente der exotischen Materie aufzusammeln und dabei evtl. Freunde oder Feinde zu treffen. Die App lässt sich bereits im Google-Play Store herunterladen.

Noch befindet sich das Spiel – wie alle neuen Google Produkte – vorerst in der geschlossenen Beta-Phase, Zugang erhält man nur über eine Einladung, für die man sich auf der begleitenden Webseite ingress.com eintragen lassen kann.
Am 30. November wird erwartet, dass das Spiel diesen Beta-Status verlässt oder zumindest neue Informationen darüber veröffentlicht werden, wann mit der Freischaltung für alle gerechnet werden kann.

Ich persönlich bin gespannt, ob dadurch die betagten Themen Augmented Reality und Location Based Gaming wieder mal ein wenig Schwung aufnehmen, sind sie doch mittlerweile in den letzten Jahren nach einem anfänglichen Hype in der öffentlichen Wahrnehmung wieder komplett in die Versenkung veschwunden.

email
Patrick Voelcker

Patrick Voelcker

Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

04_Autorenschaft_Leaderboard_728x90

Hinterlasse eine Nachricht

required

required

optional


Unsere Publikationen [alle Publikationen]

Best of mz Specials

Jetzt kaufen

Dossier: Mobile Couponing

Jetzt kaufen

Mobile Shopping

Jetzt kaufen