Mobility und Social Networks – sind wir süchtig und abhängig?

15. November 2012 00:54 Bücher, Mobile Social Networks

In den letzten Wochen fällt mir immer häufiger auf, dass grundlegende Formen der Kommunikation und des Umgangs immer mehr unter die Räder kommen. Egal wer, egal wo. Das Smartphone ist zum Nasenring der Gegenwart geworden, die Menschen sind oft nur noch die Tanzbären ihrer Gadgets.

Früher wurde man auf Seminaren und Trainings noch erhört, wenn man sagte “Handy aus”. Heutzutage hat man in manchen Unternehmen beim Training phasenweise das Gefühl ohne Teilnehmer zu sein – die Teilnehmer starren auf ihre Smartphones unter dem Tisch. Diese Mischung aus Unhöflichkeit, Überschätzung der eigenen Bedeutung (man muss erreichbar sein) und Abhängigkeit läßt mich immer häufiger nachdenken und fragen, ob uns die Mobility – trotz all ihrer Vorteile – nicht oft auch in Sackgassen führt.

Noch krasser wird diese negative Wahrnehmung für mich, wenn ich den Schwachsinn lese, der immer häufiger in sozialen Netzwerken gepostet wird. Neben einem mit “degeneriert” häufig noch wohlwollend bezeichnetem Slang, den ich oft selbst als ITler nicht mehr verstehe, stört mich die Belanglosigkeit und totale Überflüssigkeit dieser mit “Kommunikation” im Kern völlig falsch bezeichneten Ausflüsse.

Und ich bin nicht allein mit dieser Sicht! Durch Ole Reißmann’s Rezension -  “LG ;-)” Kampf gegen die roten Blasen – bin ich auf Nina Pauer’s Buch LG;-) – Wie wir vor lauter Kommunizieren unser Leben verpassen aufmerksam geworden. Die gut geschriebene Rezension hat mich veranlasst mir das Buch zu kaufen und ich habe es nicht bereut. Das Buch hat mich zum (Nach)-Denken angeregt und die kritischen Teile meiner Sicht auf die Mobility weiter akzentuiert und bestätigt.

Ein klarer Lesetipp, der dem / der einen oder anderen vieleicht helfen kann die Mobility einmal anders und kritisch zu sehen. Und wenn man dann noch gleich sein eigenes Verhalten einmal kritisch überprüft …

 

email
Klaus Düll

Klaus Düll

ist seit vielen Jahren der Mobility im Enterprisebereich verbunden. Er ist ein international angesehener Consultant für mobile Fragen von Unternehmen und der Kopf hinter der datomo Mobility Suite, einer führenden mobilen Applikationswelt für Unternehmen. Zu seinen Hobbys gehört auch das Schreiben über Mobility, was er seit vielen Jahren tut. Andere Beiträge von ihm findet man im Pretioso Blog.

TIPP: Neuer Job oder Mitarbeiter gesucht?

mz_tipp_kreisMit der mobile zeitgeist Jobbörse finden Unternehmen ihre Wunschkandidaten mit entsprechender Erfahrung. Wer eine neue Herausforderung in Mobile sucht, trifft hier attraktive Arbeit- und Auftraggeber. Für alle ist unsere Jobbörse bis auf Weiteres kostenfrei.

1 Kommentar

  • Pide2000

    Kann ich nur unterschreiben. Hinzufügen möchte ich die Angewohnheit einiger Leute die Groß und Kleibschreibung völlig zu missachten. Bei Kommentaren ist es einfach nur unleserlich und peinlich.Aber in Mails ist es Frech und zeugt von einer kaum zu übertbietenden Respektlosigkeit.

Hinterlasse eine Nachricht

required

required

optional


Unsere Publikationen [alle Publikationen]

Best of mz Specials

Jetzt kaufen

Dossier: Mobile Couponing

Jetzt kaufen

Mobile Shopping

Jetzt kaufen