mobile zeitgeist

Am 26. Oktober 2012 Von In Märkte, Mobile Plattformen, Statistiken, Studien

Mobile Industry im Herbst 2012: Neues vom 100 Million Club.

VisionMobile hat gerade eine neue Infografik zur Mobile Industry veröffentlicht. Grundlage der enthaltenen Daten ist die jüngste Veröffentlichung in der Reihe “100 Million Club”. In diesen Marktanalysen trägt Matos Kapetanakis von VisionMobile regelmäßig verschiedene Marktbeobachtungen als “Watchlist” zusammen. Die direkten Quellen sind leider nicht angegeben. Die Informationen sollen unter anderem aus Veröffentlichungen von z.B. Asymco, Canalys, Gartner, IDC, Strategy Analytics, Tomi Ahonen sowie Pressemitteilungen von Endgeräteherstellern stammen.

Leider ist damit – wie für eine Infografik üblich – nicht erkennbar, aus welchen Quellen die einzelnen Daten entnommen wurden. Deshalb ist auch nicht immer sofort ganz ersichtlich, auf welche Regionen in der Welt oder auf welche konkreten Zeiträume sich die Zahlenangaben beziehen. Somit sind die nachfolgenden Zahlen mit entsprechender Vorsicht zu verwenden. Die Infografik zeigt jedoch sehr anschaulich einige wichtige Entwicklungen und Trends auf:

Smartphone-Anteil steigt – Android populärste Plattform

Der Smartphone-Anteil ist bei den ausgelieferten Geräten weiter von 29% in Q3/2011 auf nahezu 39% in Q2/2012 gestiegen. Fast jedes zweite von drei verkauften Smartphones wurde mit einem Android-Betriebssystem ausgeliefert. Der Anteil der verkauften Endgeräte mit Windows-Betriebssystem bleibt niedrig – es gibt aber bereits mehr als 100.000 Apps im Windows Marketplace.

Symbian weiter mit großer Gerätebasis – verliert aber an Bedeutung

Auch wenn die Symbian-Plattform an Bedeutung verliert, hat diese Plattform bei der installierten Gerätebasis heute immer noch ein erhebliches Gewicht. Bei den aktuell im Markt befindlichen Geräten wird Symbian mit 260 Mio. Geräten aufgeführt. Auf Android sollen 430 Mio. sowie auf iOS 200 Mio. Geräte entfallen – weitere Plattformen sind Blackberry (110 Mio.), Bada (20 Mio.) und Windows Phone (15 Mio.).

Apple und Samsung dominieren den Smartphone-Markt

Apple und Samsung erwirtschaften der Analyse zufolge gegenwärtig im Endgerätemarkt etwa 63% der Umsätze und sogar 98% der Unternehmensgewinne. Damit werden für die verbleibenden Anbieter auch die finanziellen Mittel knapp, um in neue Endgeräteportfolios und deren Vermarktung zu investieren. Interessant ist auch, dass auf Apple zwar nur etwa 33% der Umsätze, aber 70% der Gewinne der Endgerätehersteller entfallen sollen.

Rettung von Nokia durch Windows Phone noch nicht in Sicht

Die Situation des einstigen Branchenprimus Nokia verschlechtert sich weiter. Das Unternehmen liefert immer noch mehr Symbian- als Windows Phone-Endgeräte aus. Der Nokia-Anteil an den Smartphone-Abverkäufen soll sich bezogen auf den Gesamtmarkt von 16% in H2/2011 auf jetzt nur noch 7% in H1/2012 mehr als halbiert haben.

 

[Infographic] The Mobile Industry in Numbers

Tags : , , , , , , , , , , , ,

In unseren kostenfreien Newsletter eintragen

Stephan Böhm

Dr. Stephan Böhm ist seit 2006 Professor für Telekommunikationstechnik/ Mobile Media am Studiengang Media Management der Hochschule RheinMain (ehemals FH Wiesbaden). Als Experte für Mobile Media hält der studierte Wirtschaftsingenieur Vorträge auf Fachveranstaltungen, berät Unternehmen und ist Autor mehrerer Veröffentlichungen zu innovativen mobilen Diensteangeboten.

Eine Antwort

  1. Pingback: Die mobile zeitgeist Top10 im Oktober 2012 | mobile zeitgeist

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *