Smartphone Markt Deutschland 2012

Am 13. August 2012 Von In Devices, Marken, Statistiken

Deutschland ist jetzt Samsung-Land, Apple am profitabelsten

Bei Holger Schmidt, dem Netzökonom, bin ich auf eine Grafik zur Verteilung der Marktanteile der Smartphone-Hersteller in Deutschland gestoßen. Interessant daran sind die Vergleichszahlen zum Vorjahr. Samsung hat mit einem Plus von 13,5 Prozent auf einen Marktanteil von heute 26,4 Prozent deutlich gezeigt, wer beim Absatz die Nase vorn hat.

Nokia verlor im gleichen Zeitraum 12,7 Prozent Marktanteil und findet sich nun bei 20,4 Prozent wieder. Apple wuchs noch ganz leicht mit 0,8 Prozent auf 22,1 Prozent.

Für HTC läuft es zurzeit nicht besonders gut, sie verloren im vergangenen Jahr 1,1 Prozentpunkte und sind nun bei 10,3 Prozent Marktanteil in Deutschland. Vor ein paar Tagen meldete HTC, dass sie im Juli 2012 45 Prozent weniger Umsatz als im Vorjahreszeitraum gemacht hätten. Die Erwartungen für das dritte Quartal 2012 wurden stark zurück geschraubt. Das Wall Street Journal berichtet heute, dass HTC seine Aktivitäten in China verstärken will, um so an diesem Wachstumsmarkt teil zu haben. Weitere Infos zu HTC bei n-droid.

So beeindruckend Samsungs Zahlen sind, bei der Rendite schlägt Apple zurzeit alle Anbieter. Mit einer Gewinnmarge von 43 Prozent beim iPhone fährt Apple satte Gewinne ein und kann laut Canacord Genuity 71 Prozent aller Gewinne der Mobilfunkindustrie auf sich vereinen. Samsung kommt hier immerhin auf 37 Prozent.

Nokia kann im gesamten Markt für Mobiltelefone noch 21 Prozent halten (Apple 6%, Samsung 24%), aber bei den Smartphones kommen die Finnen nur auf sechs Prozent (Apple 16%, Samsung 32%).

[Quelle]

 

Tags : , , ,

In unseren kostenfreien Newsletter eintragen

Heike Scholz

Heike Scholz ist Gründerin von mobile zeitgeist, Autorin, gefragte Rednerin, Dozentin und Workshop-Leiterin. Mehr auf ihren Webseiten oder auf XING

4 Antworten

  1. Deutschland ist jetzt Samsung-Land, Apple am profitabelsten
     

  2. Sorry, ich verstehe es nicht. Im Kuchen hat Nokia einen
    Smartphone-Anteil von 20,4%, in dem Balkendiagramm unten drunter nur von
    6%. Was wird hier womit verwurstet und verrechnet?

  3. jürgen, also ich verstehe das so. die erste grafik zeigt die eingesetzten smartphones Juni 2012, nicht die verkauften. d.h. in nokias Anteil von 20,4% sind wahrscheinlich auch noch ne ganze menge alte symbian, ein paar neue lumias und ganz wenige meego devices. nokia’s 6% aus der 2. grafik sollten die absatzzahlen in q2 2012 sein, hauptsächlich lumias.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *