Studie: Die Rolle von Smartphones und Tablets in der Mediennutzung

Das IAB Mobile Marketing Center of Excellence hat seine Studie “Mobile’s Role in the Consumer’s Media Day” veröffentlicht. Befragt wurden 552 US-Amerikaner, die ein nutzen und 563, die ein verwenden, jeweils 50 Prozent Frauen und Männer im Alter von 18 bis 65+.

Heraus gekommen sind erwartungsgemäß Fakten über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Nutzung dieser Devices. Interessant sind die Detailbetrachtungen für die werbetreibende Branche und  insbesondere für die Media-Agenturen, denen häufig genau dieses Wissen über die Spezifika und vor allem Unterschiede der beiden Gerätegattungen (Smartphone und Tablet) fehlt.

  • There is a strong degree of ad interaction among tablet users, with nearly half (47%) saying that they engage with ads on that device more than once a week
  • One in four (25%) smartphone users also said that they interact with ads at that same frequency
  • Once these mobile device users engage with an ad, they are extremely likely to take action (80% smartphone users, 89% tablet users)

“Both tablet and smartphone users show an impressive interest in mobile advertising,” sagt Anna Bager, Vice President and General Manager, Mobile Marketing Center of Excellence, IAB. “The key for marketers is looking at how consumers use these devices in different ways, and tailoring brand messages and strategies accordingly.”

IAB Ad Interaction Smartphone

IAB Ad Interaction Tablet

Neben den Analysen zum Mobile Advertising liefert die IAB-Studie aber auch noch andere Fakten und stellt sehr gut die Verschiedenartigkeit der Nutzung von Smartphones und Tablets dar.

  • Smartphones are mission-critical devices for life, with nearly 70% of smartphone users saying they “won’t leave home without it.”
  • By contrast, tablets are a media consumption hub, with nearly 70% of tablet users reporting that their tablet is an “entertainment device.”
  • Engagement on tablets surpasses engagement on smartphones. Across key dimensions – use/consumption, the receptivity and action related to advertising, and the activity of shopping – tablet users are more easily engaged.
  • Although smartphones are more likely than tablets to be used outside the home, there is a clear reliance on their smartphones across high-value activities at home as well, for example while reading print media and watching TV.

Es liegt mit dieser Studie ein gutes Grundlagenwerk vor, das auf keinem Schreibtisch von Entscheidern rund um Mobile fehlen sollte. Es kann nicht oft genug wiederholt werden, dass es nicht eine Mobile Strategie geben kann. Diese beiden hier untersuchten Geräteklassen sind in ihrer Wahrnehmung und Verwendung so unterschiedlich, dass es nicht eine “Mobile App” für beide geben kann.

Die IAB Studie steht hier zum kostenfreien Download bereit.

email
Heike Scholz

Heike Scholz

Heike Scholz ist Gründerin von mobile zeitgeist, Autorin, gefragte Rednerin, Dozentin und Workshop-Leiterin. Mehr auf ihren Webseiten oder auf XING

03_b_Mediadaten_Leaderboard_728x90

1 Kommentar

Hinterlasse eine Nachricht

required

required

optional


Unsere Publikationen [alle Publikationen]

Best of mz Specials

Jetzt kaufen

Dossier: Mobile Couponing

Jetzt kaufen

Mobile Shopping

Jetzt kaufen