Android Design und Fragmentierung

13. Januar 2012 10:10 Mobile Plattformen

Gestern hat Christian Robertson, Lead der Android Visual Design Group bei Google, eine neue Online Hilfe für Android Programmierer vorgestellt

Auf der neuen Seite bekommt man die Online Version eines Android User Interface Guide für Android 4.0, Ice Cream Sandwich.

Mit Prinzipien, Übersicht der einzelnen Patterns, Building Blocks und vielen anderen stellt diese Sammlung eine willkommene Hilfestellung, um wirklich gute Android Applikationen zu erzeugen, dar.

Das ist auch nötig. Der 3rd Party Applikationsmarkt im Android Umfeld war, stärker als bei den beiden Konkurrenten, bisher durch den Mangel eines guten User Interface Guides benachteiligt. Es war für den einzelnen Entwickler schwerer, die Prinzipien des Systems zu erkennen und in den eigenen Anwendungen einzubauen. Das führte zu mehr Unstimmigkeiten zwischen einzelnen Applikationen und dadurch auch zu Akzeptanzproblemen beim Endanwender.

Das Problem ist Google durchaus bewusst, und diese Informationssammlung ist ein guter Schritt in die richtige Richtung.

In dem Zusammenhang hat Eric Schmidt, Google Chairman, auf der CES während eines Panels gesagt, dass Android nicht fragmentiert sei, sondern diversifiziert. “Fragmentierung bedeutet das eine Applikation nur auf einem Device funktioniert und nicht auf anderen. Das passiert nicht auf Android”.

In einem Artikel auf CNet widerspricht Stephen Shankland – und zu Recht. Natürlich hat Schmidt Recht, dass Android den Handset Herstellern große Freiräume zur kreativen Gestaltung erlaubt und wir wollen auch nicht die ganze Müllware vergessen, die die Carrier netterweise installieren – ist ja auch ein Ausdruck kreativen Schaffens.

Aber diese Vielzahl an Modellen und Softwareumgebungen hat für Entwickler eben auch Nachteile. Es ist schwerer zu testen und die eigene Applikation zu verifizieren. Die große Anzahl verschiedener Android OS Versionen im Umlauf macht das nicht leichter.

In der Theorie mag Eric Schmidt recht haben. Dem Endanwender, der ein 6 Monate altes AndroidPhone hat, das keine OS Updates mehr bekommt und der Applikationen kauft, die bei ihm nicht funktionieren, wird das eher egal sein.

email
160.thumbnail Android Design und Fragmentierung

Frank Mantek

Frank Mantek war Jahrzehnte lang als Architekt und Teamleiter für Nantucket, Microsoft und Google tätig. Seit 2010 arbeitet er als unabhängiger Software-Entwickler und Berater an mobilen Apps, wenn er nicht - leider mit mehr Enthusiasmus als Talent - eBass praktiziert, sein Aquarium reinigt oder Zeit mit seiner Familie verbringt.

Mobile 728x90 Android Design und Fragmentierung

Hinterlasse eine Nachricht

required

required

optional


Unsere Publikationen [alle Publikationen]

Best of mz Specials

Jetzt kaufen

Dossier: Mobile Couponing

Jetzt kaufen

Mobile Shopping

Jetzt kaufen