Mobiles HTML5-Flash-Werbespiel: Schneeballschlacht


Adobes Ankündigung im Herbst 2011 den hauseigenen Flash Players aus dem mobilen Browsermarkt zurück zu ziehen, hat vor allem bei Werbeagenturen für einen Push der HTML5-Entwicklung gesorgt. Konnten sich die Agenturen bislang darauf berufen, dass die Werbebanner immerhin noch auf dargestellt werden, so müssen sie sich nun umsehen, dass sie auch Entwickler einstellen, die abseits von Designarbeiten guten Code abliefern und möglichst Erfahrung in Action- und Javascript mitbringen.
Adobes Rückzug scheint nun also zu fruchten, denn ein schönes Beispiel an Konvergenz von Mobile und Desktop über Flash und HTML5 hat Adserving-Anbieter Doubleclick nun rund um die Weihnachtsfeiertage an die Partneragenturen in Form eines Werbespiels heraus geschickt, welches unter http://goo.gl/f7Cf6 aufgerufen werden kann.

Darin kann mit Hilfe des Smartphones (Android oder Apple) an einer virtuellen Schneeballschlacht teilgenommen werden, die in einem Werbebanner im Desktopbrowser stattfindet. Bei iOS- und neueren Android-Geräten kann der Schneeball einfach über eine Wurfbewegung geworfen werden, bei älteren Geräten wird einfach über eine Swipe-Bewegung gefeuert. Das mobile Endgerät funktioniert insofern also wie ein Wii-Controller für Desktoprechner.
Die technischen Vorraussetzungen zur Teilnahme sind deswegen allerdings nicht gering, werden aber sicherlich von Mobile-Zeitgeist-Lesern bedient: Benötigt werden ein Smartphone mit QR-Code-Scanner und Touchscreen und ein schneller Rechner mit Webcam.

Das Spiel ist nicht gerade für lange Spielabende geeignet, auch der Spaßfaktor liegt wohl eher darin, sich auf Grund des Ausweichens und Zielen vor dem Bildschirm zu verbiegen (und ist für nicht wissende Beobachter sicherlich auch Grund für verwunderte Gesundheitsbekundungen), und doch ist eindrucksvoll zu sehen, wie die beiden Techniken ineinander greifen.
Nur schade, dass ausgerechnet der Desktop-Part ab und zu versagt und die Webcam (zumindest bei mir) den Geist aufgibt und keine vernünftige Steuerung zulässt.

email
Patrick Voelcker

Patrick Voelcker

Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

04_Autorenschaft_Leaderboard_728x90

Hinterlasse eine Nachricht

required

required

optional


Unsere Publikationen [alle Publikationen]

Best of mz Specials

Jetzt kaufen

Dossier: Mobile Couponing

Jetzt kaufen

Mobile Shopping

Jetzt kaufen