Fennec Maemo

Am 11. Oktober 2009 Von In Mobile Applications

Fennec 1.0 nun in der vierten Beta

Bei Fennec, Mozillas Firefox Implementierung für mobile Geräte, gibt es Neuigkeiten. Die Version für Maemo ist nun in der vierten Beta erschienen. Über Maemo, dem Betriebssystem der neuen Nokia Flagship Serie hat Heike bereits hier anlässlich der Nokia World berichtet.

Die Beta,  die laut Eigenangaben auch auf dem neu angekündigten Nokia N900 funktioniert, bringt einige Neuerungen und Adaptierungen neben den normalen Bugfixes mit. Laut der Liste sind dabei zentrale Elemente wie Lesezeichen, Add-On Verwaltung und Usability verbessert worden. Fennec arbeitet mit der gleichen Rendering Engine wie Firefox 3.6 und kann ebenso mehrere Tabs anzeigen.

Wer Fennec probieren möchte, muss nicht unbedingt ein N800/N810 oder N900 besitzen, sondern kann Fennec auch für Windows, Mac oder Linux herunterladen und die Steuerung damit ausprobieren. Add-Ons konnte ich ausser URL Fixer keine direkt von Fennec aus finden, jedoch gibt es bereits auf addon.mozilla.org eine Sammlung von Add-Ons nur für Fennec.

Liebe Leser, was meint ihr? Auch wenn Fennec aktuell nur auf Windows Mobile und Maemo läuft und somit nur einen geringen Teil der mobilen Surfer erreicht, zeichnet sich ein Trend ab, dass etablierte Desktop-Browser Hersteller auf  mobile Geräte drängen. Werden wir auf unseren zukünftigen Mobiltelefonen genauso zw. Opera, Firefox (in welcher Form auch immer), Safari,.. wählen können? Wird es eine Browserkonvergenz in der Cloud zwischen Mobil, Desktop und anderen digitalen Plattformen geben?

Tags : ,

In unseren kostenfreien Newsletter eintragen

Philipp Nagele

Philipp Nagele war unter anderem Produkt Manager bei einem grossen und namhaften Mobilfunkbetreiber und gehört heute zum Team von Wikitude. XING.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *