mobile zeitgeist

Am 15. Juli 2009 Von In Mobile Applications

Gefunden werden im Apple App Store

Wieder einmal werden Rekordzahlen des Apple App Stores vermeldet: 1,5 Mrd. Downloads, über 65.000 Applikationen in 20 Kategorien. Beeindruckende Zahlen, wenn man nicht selbst Developer ist und in dieser Masse mit seiner Applikation gefunden werden möchte. Das Wall Street Journal hat eine Liste mit Tipps zusammen gestellt, die zumindest einen Blick wert ist, auch wenn die beiden ersten Tipps, “Word-of-Mouth” und “Werbung”, nicht gerade neu sind.

  • Word-of-mouth campaign. Send out promotional codes for new apps
  • Advertising. Advertise on the Internet and in other iPhone apps through ad networks run by firms like Greystripe and AdMob
  • Choose a smaller category amongst the 20 categories of the App Store
  • Set a target release date. Weekends and Mondays are the most ideal launch days
  • Cut prices. It seems to work
  • Creat free demo versions. Offer free trial versions and label them “lite”
  • Keyword searches. Straightforward app titles work better than creative ones
  • Copycat apps. Create an app that is similar to a popular existing app
  • Become one of Apple’s featured apps. A dream come true when it happens
  • Target specific regions. Like the iTunes music store, the App Store has a different interface for each market.

Ausführlich hier beim WSJ nachlesen.

Via textually

Tags : , , ,

In unseren kostenfreien Newsletter eintragen

Heike Scholz

Heike Scholz ist Gründerin von mobile zeitgeist, Autorin, gefragte Rednerin, Dozentin und Workshop-Leiterin. Mehr auf ihren Webseiten oder auf XING

Eine Antwort

  1. Ja, wird immer schwerer…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *